Mit der Silbermedaille bei der DM im MZF zur Gesamtf├╝hrung in der Bundesliga

Mit dem Titel des Vizemeisters bei der DM im Mannschaftszeitfahren für das Team Lotto Kern-Haus übernahm Jonas Rutsch die Führung in der Einzelwertung der Rad-Bundesliga.

Nachdem die Deutsche Meisterschaft im Mannschaftszeitfahren in den letzten Jahren bei der Rad-Bundesliga nur für die Teamwertung zählte, gab es 2019 auch Punkte für die Einzelwertung der Rennserie zu vergeben. Das führte dazu, dass Jonas Rutsch neuer Spitzenreiter in der Gesamtwertung wurde.

Hinter dem Herrmann Radteam belegten die Profis vom Team Lotto Kern-Haus mit nur 14 Sekunden Rückstand Rang 2. Das bedeutet, dass die Mannschaft bei 5 Starts in dieser Disziplin in den letzten 5 Jahren 1 mal die Goldmedaille und 4 mal die Silbermedaille erreichen konnte. Zusätzlich erhielt Jonas heute noch 60 Zähler für die Wertung der Rad-Bundesliga und ist somit punktgleich mit dem bisherigen Spitzenreiter John Mandrysch (P&S Metalltechnik). Bei der Siegerehrung durfte er sich somit das lilafarbene Führungstrikot überstreifen.


Für Teamchef Florian Monreal war es ein guter Tag. "Wir hätten natürlich gerne gewonnen, aber sind auch so mit dem Tag zufrieden, zumal wir uns durch die Deutschland Tour nicht so gezielt auf das Mannschaftszeitfahren vorbereiten konnten. Wir wollten mit Jonas Punkte gutmachen, das ist uns gelungen. Jetzt sind wir in der Rolle des Gejagten, müssen aber erst einmal nicht mehr agieren, sondern können reagieren", so Monreal.


Durch die diesjährigen Regeländerung für das Mannschaftszeitfahren ist die Bundesliga nun also nochmals spannend geworden. Teamchef Florian Monreal hofft, dass am kommenden Sonntag beim, vom Streckenprofil relativ leichten Rennen Rund um Sebnitz gegen den sprintstärkeren Mandrysch nicht all zu viele Punkte verloren gehen, um dann zum Abschluss am 22. September bei der schweren Sauerland-Rundfahrt mit Bergankunft noch einmal zurückschlagen zu können.


"Da werden wir mit Jonas noch mal All In gehen. Es wäre toll, wenn er sich von uns mit dem Bundesligagesamtsieg in Richtung WorldTour verabschieden könnte", so der Teamchef. 

19-09-08-DM-MZF